98 % unserer Kunden bewerteten unser Unternehmen mit 4,8 von 5
Datenschutzerklärung
Erklärungen gemäß §5
DSE Deutsche Solar Energiesysteme GmbH
Böblinger Str. 86, 71088 Holzgerlingen
Handelsregister: HRB 791060, Amtsgericht Stuttgart
Steur ID: DE364131345
Steuernummer: 56453/04160
E-Mail: service@deutsche-solar.de
Telefon: +49 (0) 711 96889725
Verantwortlich für die folgenden Inhalte gemäß § 55 Abs. 2 RStV
DSE Deutsche Solar Energiesysteme GmbH
der Kontaktpartner oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse.
  • Erforderlichkeit / Interesse an Verarbeitung: Information und betriebswirtschaftliche Interessen.
  • Offenlegung extern und Zweck: Nein.
  • Verarbeitung in Drittländern: Nein.
  • Löschung der Daten: Mit Widerspruch/Widerruf oder Wegfall der Berechtigungsgrundlagen der Kontaktaufnahme; die Aufbewahrung von Daten der Interessenten entspricht den Angaben zur Löschung der Daten im Rahmen der o. a. Verarbeitungstätigkeit.
  • Personalisierter Newsletter

    Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Die Daten der Abonnenten werden protokolliert, da wir dazu verpflichtet sind, Anmeldungen nachzuweisen. Angaben, die wir zusätzlich zu der E-Mailadresse erheben sollten (z.B. Name), dienen der persönlichen Ansprache der Nutzer oder Anpassung der Inhalte der Newsletter auf die Nutzer.

    • Inhalt des Newsletters: Wie im Anmeldeformular angegeben, ansonsten Informationen zu unseren Leistungen und unserem Unternehmen.
    • Verarbeitete Daten: Bestandsdaten (E-Mail-Adresse), Nutzungsdaten (Anmeldezeitpunkt, Bestätigungszeitpunkt Double-Opt-In, IP-Adresse, Öffnung der E-Mail, Zeitpunkt und Ort, Zeitpunkt und Klick auf einen Link im Newsletter).
    • Besondere Kategorien personenbezogener Daten: Nein.
    • Verarbeitungsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO und § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG, Abs. 3 (Versand & Erfolgsmessung), Art. 6 Abs. 1 lit. c i.V.m. Art. 7 Abs. 1 DSGVO (Protokollierung, Erfolgsmessung, falls kein Teil der Einwilligung)
    • Betroffene: E-Mailempfänger
    • Zweck der Verarbeitung: Newsletterversand, Optimierung, Nachweis Einwilligung.
    • Art, Umfang, Funktionsweise der Verarbeitung: Web-Beacon.
    • Erforderlichkeit / Interesse an Verarbeitung: Nur die E-Mailangabe ist für den Versand erforderlich, die anderen Angaben sind freiwillig und dienen der Personalisierung und Optimierung der Inhalte anhand der Interessen der Nutzer; die Pflicht zum Nachweis der Einwilligung ist der Grund für die Protokollierung; Die Erfolgsmessung erfolgt bei Nutzern, deren Einwilligung die Erfolgsmessung umfasst, auf Grundlage der Einwilligung und sonst auf Grundlage berechtigter Interessen an der Optimierung der Inhalte für die Nutzer und auf Grundlage betriebswirtschaftlicher Interessen.
    • Opt-Out: Ein Kündigungslink steht in jedem Newsletter.

    Reichweitenmessung, Onlinemarketing und Technologiepartner

    In diesem Abschnitt informieren wir Sie, welche Dienste wir zu Onlinemarketingzwecken und zur Reichweitenmessung einsetzen. Deren Einsatz erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und unseres Interesses an der Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, Optimierung unseres Angebotes und dessen Betriebswirtschaftlichkeit. Zu den verarbeiteten Daten gehören in allen Fällen die Nutzungs- und die Metadaten. Weitere Erläuterungen sind in den Begriffsdefinitionen, insbesondere zu den Funktionsweisen und Schutzmaßnahmen, am Ende dieser Datenschutzerklärung zu finden. Die Löschung der Daten bestimmt sich, sofern nicht anders angegeben entsprechend den Datenschutzerklärungen der Technologiepartner.

    • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z.B. Eingaben in Onlineformularen); Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten); Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen); Event-Daten (Facebook) ("Event-Daten" sind Daten, die z. B. via Facebook-Pixel (via Apps oder auf anderen Wegen) von uns an Facebook übermittelt werden können und sich auf Personen oder deren Handlungen beziehen; Zu den Daten gehören z. B. Angaben über Besuche auf Websites, Interaktionen mit Inhalten, Funktionen, Installationen von Apps, Käufe von Produkten, etc.; die Event-Daten werden zwecks Bildung von Zielgruppen für Inhalte und Werbeinformationen (Custom Audiences) verarbeitet; Event Daten beinhalten nicht die eigentlichen Inhalte (wie z. B. verfasste Kommentare), keine Login-Informationen und keine Kontaktinformationen (also keine Namen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern). Event Daten werden durch Facebook nach maximal zwei Jahren gelöscht, die aus ihnen gebildeten Zielgruppen mit der Löschung unseres Facebook-Kontos).
    • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
    • Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher); Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies); Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen); Zielgruppenbildung; Marketing; Profile mit nutzerbezogenen Informationen (Erstellen von Nutzerprofilen); Zielgruppenbildung (Bestimmung von für Marketingzwecke relevanten Zielgruppen oder sonstige Ausgabe von Inhalten); Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
    • Sicherheitsmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
    • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO); Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).
    • Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Wir verweisen auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter und die zu den Anbietern angegebenen Widerspruchsmöglichkeiten (sog. "Opt-Out"). Sofern keine explizite Opt-Out-Möglichkeit angegeben wurde, besteht zum einen die Möglichkeit, dass Sie Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers abschalten. Hierdurch können jedoch Funktionen unseres Onlineangebotes eingeschränkt werden. Wir empfehlen daher zusätzlich die folgenden Opt-Out-Möglichkeiten, die zusammenfassend auf jeweilige Gebiete gerichtet angeboten werden:

    Europa: https://www.youronlinechoices.eu
    Kanada: https://www.youradchoices.ca/choices
    USA: https://www.aboutads.info/choices.
    Gebietsübergreifend: https://optout.aboutads.info.

    Weitere Hinweise zu Verarbeitungsprozessen, Verfahren und Diensten

    Google Tag Manager

    Google Tag Manager ist eine Lösung, mit der wir sog. Website-Tags über eine Oberfläche verwalten können (und so z.B. Google Analytics sowie andere Google-Marketing-Dienste in unser Onlineangebot einbinden). Der Tag Manager selbst (welches die Tags implementiert) verarbeitet keine personenbezogenen Daten der Nutzer. Im Hinblick auf die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer wird auf die folgenden Angaben zu den Google-Diensten verwiesen. 

    Nutzungsrichtlinien: https://www.google.com/intl/de/tagmanager/usepolicy.html 

    Google Analytics

    Wir setzen Google Analytics zu Zwecken der Reichweitenmessung und Zielgruppenbildung ein. 

    • Verarbeitete Daten: Nutzungsdaten, Metadaten, Kunden-ID bei uns (Google erhält die Kunden-ID nur als ein pseudonymes Datum ohne die dazu gehörenden Bestandsdaten, wie Namen, Adresse oder E-Mail des Kunden).
    • Art, Umfang, Funktionsweise der Verarbeitung: Permanent-Cookies, Third-Party-Cookies, Tracking, interessenbasiertes Marketing, Profiling, Custom Audiences, Remarketing.
    • Besondere Schutzmaßnahmen: Pseudonymisierung, IP-Masking, Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag, Opt-Out.
    • Opt-Out: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de (Browser-Add-On Google Analytics), https://adssettings.google.com/ (Einstellung für Werbeanzeigen).
    • Offenlegung extern: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
    • Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/
    • Verarbeitung in Drittländern: Nein.
    • Löschung der Daten: 14 Monate.

    Google AdWords

    Wir setzen Google AdWords ein, um Anzeigen im Google-Werbe-Netzwerk zu platzieren, damit sie Nutzern angezeigt werden, die ein mutmaßliches Interesse an den Anzeigen haben (sog. "Konversion"). Außerdem messen wir den Erfolg der Anzeigen. Die Erfolgsmessung ist jedoch beschränkt auf die anonyme Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem durch uns gesetzten Messpunkt (sog "Conversion-Tracking-Tag") versehenen Seite weitergeleitet wurden. Wir selbst erhalten keine Informationen, mit denen sich Nutzer identifizieren lassen; 

    Google Double Click

    Wir setzen Google AdWords ein, um den Erfolg der von uns bei Google geschalteten Werbeanzeigen zu messen.

    • Verarbeitete Daten: Nutzungsdaten, Metadaten, Kunden-ID bei uns (Google erhält die Kunden-ID nur als ein pseudonymes Datum ohne die dazu gehörenden Bestandsdaten, wie Namen, Adresse oder E-Mail des Kunden).
    • Art, Umfang, Funktionsweise der Verarbeitung: Permanent-Cookies, Third-Party-Cookies, Tracking, Conversion-Messung, Interessensbasiertes Marketing, Profiling.
    • Besondere Schutzmaßnahmen: Pseudonymisierung, IP-Masking, Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag, Opt-Out.
    • Opt-Out: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de (Browser-Add-On Google Analytics), https://adssettings.google.com/ (Einstellung für Werbeanzeigen).
    • Offenlegung extern: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
    • Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/
    • Verarbeitung in Drittländern: Nein.
    • Löschung der Daten: 14 Monate.

    Google Optimize

    Auf unserer Webseite wird der Webanalyse- und Optimierungsdienst „Google Optimize“ eingesetzt, um die Attraktivität, den Inhalt und die Funktionalität unserer Webseite zu erhöhen, indem wir neue Funktionen und Inhalte einem prozentualen Anteil unserer Nutzer ausspielen und die Nutzungsänderung statistisch auswerten. 

    Google Optimize ist ein Unterdienst von Google Analytics (siehe Abschnitt Google Analytics). Google Optimize verwendet Cookies, über die eine Optimierung und Analyse der Benutzung unserer Webseite durch Sie ermöglicht wird. Die durch diese Cookies erzeugten Informationen über Ihre Benutzung unserer Webseite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir nutzen Google Optimize dabei mit aktivierter IP-Anonymisierung, so dass Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt wird. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IPAdresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Webseite auszuwerten, um Reports über die Optimierungstest und die zugehörigen Webseitenaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen.

    • Art, Umfang, Funktionsweise der Verarbeitung: Permanent-Cookies, Third-Party-Cookies, Tracking, interessenbasiertes Marketing, Profiling, Custom Audiences, Remarketing.
    • Besondere Schutzmaßnahmen: Pseudonymisierung, IP-Masking, Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag, Opt-Out.
    • Opt-Out: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de (Browser-Add-On Google Analytics), https://adssettings.google.com/ (Einstellung für Werbeanzeigen).
    • Offenlegung extern: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, Mutterunternehmen: Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.
    • Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/
    • Verarbeitung in Drittländern: Nein.
    • Löschung der Daten: 14 Monate.

    Facebook Werbeanzeigen:

    Wir schalten Werbeanzeigen innerhalb der Facebook Plattform und werten den Erfolg der Anzeigenergebnisse aus. Zwecke der Verarbeitung sind die gezielte Werbung und Zielgruppenbildung. Verarbeitet werden Event Daten der Nutzer der Facebook-Plattform, d.h. Verhaltens- und Interessensangaben.

    • Offenlegung extern: Meta Platforms Irland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland; – Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO);
    • Website: https://www.facebook.com
    • Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy;
    • Widerspruchsmöglichkeit (Opt-Out): Wir verweisen auf die profilbezogenen Datenschutz - und Werbeeinstellungen für Nutzer innerhalb der Facebook-Plattform sowie der Kontaktmöglichkeiten zur Wahrnehmung von Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten in Facebooks Datenschutzerklärung;
    • Weitere Informationen: Mit  Meta Platforms Ireland Limited haben wir eine Vereinbarung über die gemeinsame Verantwortlichkeit mit Facebook bzw. Meta ("Zusatz für Verantwortliche", https://www.facebook.com/legal/controller_addendum) geschlossen. Die gemeinsame Verantwortlichkeit ist auf die Erhebung durch und Übermittlung von Daten an Meta Platforms Ireland Limited beschränkt, ein Unternehmen mit Sitz in der EU. Die weitere Verarbeitung der Daten liegt in der alleinigen Verantwortung von Meta Platforms Ireland Limited, was insbesondere die Übermittlung der Daten an die Muttergesellschaft Meta Platforms, Inc. in den USA betrifft (auf der Grundlage der zwischen Meta Platforms Ireland Limited und Meta Platforms, Inc. geschlossenen Standardvertragsklauseln).

    Facebook-Pixel

    Wir setzen das Facebook-Pixel ein, um durch uns geschaltete Facebook-Werbeanzeigen („Ads“) nur solchen Facebook-Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z. B. ein Interesse an bestimmten Themen oder Leistungen, die anhand der besuchten Webseiten ersichtlich werden) aufweisen, die wir an Facebook übermitteln (sogenannte „Custom Audiences“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels möchten wir zudem sicherstellen, dass unsere Facebook- Werbeanzeigen dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht belästigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels können wir darüber hinaus die Wirksamkeit der Facebook- Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, indem wir betrachten, ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Webseite weitergeleitet wurden (sogenannte „Konversionsmessung“).

    • Verarbeitete Daten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Geräte-Informationen, IP-Adressen), Standortdaten (Daten, die den Standort des Endgeräts eines Endnutzers angeben).
    • Zwecke der Verarbeitung: Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Besuchsaktionsauswertung, Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Konversionsmessung (Messung der Effektivität von Marketingmaßnahmen), Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Zielgruppenbildung (Bestimmung von für Marketingzwecke relevanten Zielgruppen oder sonstige Ausgabe von Inhalten), Cross-Device Tracking (geräteübergreifende Verarbeitung von Nutzerdaten für Marketingzwecke).
    • Besondere Schutzmaßnahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse), verschlüsselte Kommunikation zwischen Facebook und unserem Onlineangebot.
    • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).
    • Opt-Out: Wir verweisen auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter und die zu den Anbietern angegebenen Widerspruchsmöglichkeiten (sog. „Opt-Out“). Sofern keine explizite Opt-Out-Möglichkeit angegeben wurde, besteht zum einen die Möglichkeit, dass Sie Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers abschalten. Hierdurch können jedoch Funktionen unseres Onlineangebotes eingeschränkt werden. Wir empfehlen daher zusätzlich die folgenden Opt-Out-Möglichkeiten: https://www.facebook.com/settings?tab=ads, https://www.youronlinechoices.com/uk/yourad-choices/ (EU), https://www.aboutads.info/choices/ (US).
    • Offenlegung extern: Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland, Mutterunternehmen: Facebook, 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA.
    • Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/
    • Löschung der Daten: Die Löschung der Daten wird durch Facebook vorgenommen und erfolgt, wenn die Daten der Kunden im Rahmen der Kündigung gelöscht werden.

    Datenschutzhinweise für Bewerber

    Dieser Abschnitt klärt die Bewerber über die Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens auf. Es gelten die Datenschutzbestimmungen für das Bewerbersystem.

    Bewerbungsverfahren

    Bewerber können uns ihre Bewerbungen mittels E-Mail übermitteln oder sich per Aufruf der jeweiligen Stelle über unser Bewerbungsformular bewerben. Im Falle einer E-Mail-Bewerbung bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails grundsätzlich nicht verschlüsselt versendet werden und die Bewerber selbst für die Verschlüsselung sorgen müssen. Wir können daher für den Übertragungsweg der Bewerbung zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung übernehmen. Im Falle einer Bewerbung über unser Bewerbungs-Formular bitten wir zu beachten, dass die zugrundeliegende Bewerberverwaltungs- Software in unserem Auftrag von der (Firmenname) betrieben wird. Ihre Bewerbungsdaten werden durch (Firmenname) verschlüsselt übertragen, ausschließlich in Deutschland gespeichert und nicht an Dritte übermittelt.

    Im Rahmen des Bewerbungsverfahrens werden Ihre Daten von der Personalabteilung, sowie weiteren autorisierten Personen, insbesondere von den im Bewerbungsverfahren eingebundenen Führungskräften genutzt, um Ihre Eignung für die beworbene Stelle zu prüfen. Im Rahmen unseres Bewerbungsverfahrens nutzen wir darüber hinaus Daten aus öffentlichen Verzeichnissen, sowie Karrierenetzwerken (z.B. Xing, LinkedIn).

    • Verarbeitete Daten: Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten (Inhalt Bewerbungsmappe, Korrespondenz, interne Anmerkungen).
    • Besondere Kategorien personenbezogener Daten: Ja, soweit für das Bewerbungsverfahren erforderlich oder von Bewerbern vorgebracht (z.B. Gesundheitsdaten).
    • Verarbeitungsgrundlagen: Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, § 26 BDSG, Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO.
    • Betroffene: Bewerber
    • Zweck der Verarbeitung: Durchführung Bewerbungsverfahren, Auswahl der Bewerber.
    • Besondere Schutzmaßnahmen: Beschränkung der Zugriffsmöglichkeiten auf Bewerbungsunterlagen auf Stellen, die am Bewerbungsverfahren beteiligt sind, Verschlüsselte Übermittlung.
    • Offenlegung extern: Daten werden noch ergänzt.
    • Erforderlichkeit / Interesse an Verarbeitung: Interesse der Bewerber an der Durchführung eines schnellen und effektiven Bewerbungsverfahren; betriebswirtschaftliche Interessen; Sicherstellung Betroffenenrechte.
    • Verarbeitung in Drittländern: Nein.
    • Löschung der Daten: Es gelten die Datenschutzbestimmungen für das Bewerbersystem. Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Die Daten der Bewerber werden gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind. Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von vier Monaten, damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) genügen können. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit formlos widerrufen.
    • Schreiben Sie dazu an jobs@deutsche-solar.de.

    Recruiting über den XING TalentManager und den XING TalentpoolManager

    Wenn Sie ein eigenes XING Profil haben, nutzen wir gegebenenfalls den XING TalentManager und den XING TalentpoolManager, um dieses bei XING zu entdecken und Sie zu kontaktieren. Über den XING TalentManager können wir potenzielle neue Mitarbeiter:innen auf XING suchen und Bewerbungen und Profile von XING-Nutzer:innen für unsere Recruitingzwecke verwalten. Die Nutzung und der Zugriff auf den XING TalentManager erfolgt ausschließlich durch unsere Recruiting-Mitarbeiter:innen („Recruiter“). Unsere Recruiter sind von uns autorisiert und auf XING als Mitglieder registriert. Sie führen unter Ihrem XING Profilnamen den Zusatz „Recruiter“. 

    Innerhalb des XING TalentManagers können mehrere unserer Recruiter bei der Personalsuche über XING zusammenarbeiten und Informationen und Inhalte (Korrespondenz, Konversationen, Projekte, Notizen, Kommentare, etc.) untereinander austauschen bzw. teilen). Damit vermeiden wir u.a., dass wir Bewerber:innen mehrfach ansprechen oder das wichtige Informationen über Bewerber:innen verloren gehen.

    Wenn Sie die Deutsche Solar in Ihrem Nutzerprofil als Wunscharbeitgeber angeben, verarbeiten wir Ihr Profil zusätzlich im XING TalentpoolManager. Mit dem XING TalentpoolManager haben wir die Möglichkeit, sogenannte „Talent Pools“ anzulegen. In diesen verwalten wir interessierte und für Deutsche Solar interessante XING-Nutzer:innen, um mit ihnen für zukünftige Stellengesuche in Kontakt zu bleiben. Im XING TalentpoolManager werden wir über relevante Aktivitäten der Talentpool-Kandidat:innen auf XING informiert und können mit Hilfe von Kampagnen einfach mit Kandidat:innen in Kontakt bleiben.

    Im XING TalentManager und im TalentpoolManager verarbeiten wir all diejenigen Daten, die sich aus Ihrem XING Profil ergeben sowie weitere Informationen, die Sie uns gegebenenfalls im Rahmen einer Kontaktaufnahme durch unserer Recruiter freiwillig mitteilen. Wir speichern oder kopieren Ihr XING Profil dabei nicht, sondern erstellen lediglich über die uns von XING angebotenen Dienste eine Verknüpfung zu Ihrem Profil. 

    Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse, im Beruf- und Karrierenetzwerk XING aktiv nach geeigneten Bewerber:innen für unser Unternehmen zu suchen und die Nutzer:innen zu kontaktieren. Ferner haben wir ein berechtigtes Interesse an der Aufnahme Ihres Profils, wenn Sie Deutsche Solar als Wunscharbeitgeber angegeben haben. 

    Sie können dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu einem beliebigen Zeitpunkt widersprechen. Dazu richten Sie lediglich formlos eine entsprechende Nachricht an jobs@deutsche-solar.de. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Wir löschen die Verknüpfung zu Ihrem Profil sobald wir feststellen, dass wir Sie z. B. bei Wegfall geeigneter Vakanzen nicht länger kontaktieren möchten oder sobald Sie uns nach Kontaktaufnahme signalisieren, dass Sie kein Interesse an einer Tätigkeit bei Deutsche Solar haben. Sollten Sie Ihr XING Profil löschen sind Ihre Daten auch für uns nicht mehr im TalentManager oder im TalentpoolManager sichtbar.

    Zudem haben Sie die Möglichkeit in Ihrem XING Profil die Sichtbarkeit Ihrer dort angegebenen Daten einzuschränken. Die entsprechenden Einstellungen können Sie unter https://www.xing.com/settings/privacy vornehmen.

    Weitere Informationen zum XING Talentmanager und zum XING Talentpool finden Sie unter

    Recruiting über den LinkedIn Recruiter und LinkedIn Job Slot

    Wenn Sie ein LinkedIn Nutzerprofil haben, nutzen wir gegebenenfalls den LinkedIn Recruiter und LinkedIn Job Slot, um dieses bei LinkedIn zu entdecken und Sie zu kontaktieren. Mit LinkedIn haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Art. 28 DS-GVO geschlossen.

    Über den LinkedIn Recruiter können wir Kandidat:innen auf LinkedIn suchen und Bewerbungen und Profile von LinkedIn Nutzern für unsere Recruitingzwecke verwalten. Die Nutzung und der Zugriff auf den LinkedIn Recruiter Account erfolgt ausschließlich durch unsere Recruiting Mitarbeiter:innen („Recruiter“).

    Innerhalb des LinkedIn Recruiters können mehrere unserer Recruiter bei der Personalsuche über LinkedIn zusammenarbeiten und Informationen und Inhalte (Korrespondenz, Konversationen, Projekte, Notizen, Kommentare, etc.) untereinander austauschen bzw. teilen). Damit vermeiden wir u.a., dass wir Bewerber:innen mehrfach ansprechen oder das wichtige Informationen über Bewerber:innen verloren gehen.

    Im LinkedIn Recruiter verarbeiten wir all diejenigen Daten, die sich aus Ihrem LinkedIn Profil ergeben sowie weitere Informationen, die Sie uns gegebenenfalls im Rahmen einer Kontaktaufnahme durch unserer Recruiter freiwillig mitteilen.

    Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse im Beruf- und Karrierenetzwerk LinkedIn aktiv nach geeigneten Bewerber:innen für unser Unternehmen zu suchen und die Nutzer:innen zu kontaktieren.

    Sie können dieser Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen. Dazu richten Sie lediglich formlos eine entsprechende Nachricht an jobs@deutsche-solar.de. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

    Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten sobald wir feststellen, dass wir Sie z. B. bei Wegfall geeigneter Vakanzen nicht länger kontaktieren möchten oder sobald Sie uns nach Kontaktaufnahme signalisieren, dass Sie kein Interesse an einer Tätigkeit bei Deutsche Solar haben. Sollten Sie Ihr LinkedIn Profil löschen sind Ihre Daten auch für uns nicht mehr im LinkedIn Recruiter sichtbar.

    Zudem haben Sie die Möglichkeit in Ihrem LinkedIn Profil die Sichtbarkeit Ihrer dort angegebenen Daten einzuschränken. Die entsprechenden Einstellungen können Sie unter folgenden Links vornehmen:

    Weiterführende Informationen finden Sie unter in der Datenschutzrichtlinie von LinkedIn https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

     

    Abschnitt IV

    Weitere Informationen

    Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzerklärung ausschließlich für Internetseiten der Deutschen Solar gilt. Soweit unsere Seiten Links auf Internetseiten Dritter enthalten, gilt unsere Datenschutzerklärung nicht für diese. Bitte informieren Sie sich auf den jeweiligen Seiten über die dort geltenden Datenschutzbestimmungen.

    Weitere Angaben zu uns finden Sie in unserem Impressum: https://deutsche-solar.de/policies/legal-notice.
    Falls noch Fragen offen sind oder Sie Anregungen und Wünsche haben, können Sie sich jederzeit mit einer E-Mail an: datenschutz@deutsche-solar.de wenden.

    Begriffserklärungen

    Im Folgenden finden Sie häufig verwendete Begriffe dieser Datenschutzerklärung.

    Anonyme Daten – Anonymität liegt vor, wenn eine Person anhand eines Datums durch den Verantwortlichen mit den, ihm zur Verfügung stehenden Mitteln nicht zumindest identifizierbar ist. Insbesondere können aggregierte Daten anonym sein.

    Auftragsverarbeitung/-Auftragsverarbeiter – Als „Auftragsverarbeiter“ wird eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet, bezeichnet.

    Besondere Kategorien personenbezogener Daten – Als solche werden Daten bezeichnet, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person.

    Betroffene Person/Betroffene – Siehe „personenbezogenes Datum“.

    Conversion – „Conversion “, bzw. “Conversion Messung” bezeichnet ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingmaßnahmen festgestellt werden kann. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den Geräten der Nutzer innerhalb der Websites, auf denen die Marketingmaßnahmen erfolgen gespeichert und dann erneut auf der Zielwebsite abgerufen (z.B. können wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschalteten Anzeigen erfolgreich waren).

    Cookies – Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session- Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status innerhalb einer Community gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status in einer Community gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke (s. z.B. Remarketing) verwendet werden. Als „Third-Party- Cookie“ werden Cookies von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First- Party Cookies“).

    Demografische Daten – Demografische Daten sind allgemeine Informationen über Personengruppen oder Personen, z.B. Merkmale wie Alter, Geschlecht, Wohnort und soziale Merkmale wie Beruf, Familienstand oder Einkommen. Demografische Daten werden im Rahmen der Reichweitenmessung und im Online-Marketing für Zwecke des interessenbasierten Marketings erhoben oder für betriebswirtschaftliche Analysen, die z.B. zur Bestimmung der Zielgruppen verwendet werden.

    Dritte/r – Als „Dritter“ wird eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, bezeichnet.

    Drittland – Als Drittländer sind Staaten zu verstehen, in denen die DSGVO kein unmittelbar geltendes Recht ist, d.h. grundsätzlich Staaten, die nicht der Europäischen Union (EU) oder dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) angehören.

    Einwilligung – Eine „Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

    Einbettung/Embedding – Beim Embedding (auch „Einbettung“) werden fremde Inhalte oder Software-Funktionen (siehe Plugins) in die eigene Onlinepräsenz so eingebunden, dass sie auf dieser Onlinepräsenz dargestellt, bzw. ausgeführt werden. Dabei wird keine Kopie des Inhalts erstellt, da er von dem ursprünglichen Server aufgerufen wird (z.B. Videos, Bilder, Beiträge auf sozialen Netzwerken, Widgets mit Bewertungen). Beim Embedding ist es technisch notwendig, dass der Anbieter der Inhalte die IP-Adresse der Nutzer erhebt, um den eingebetteten Inhalt im Browser der Nutzer auszugeben. Ferner können durch den Inhaltsanbieter z.B. Cookies auf den Geräten der Nutzer gespeichert werden.

    Erweiterter Abgleich – Der „erweiterte Abgleich“ ist eine Option des Facebook-Pixels, die bedeutet, dass Bestandsdaten wie Telefonnummern, E-Mail-Adressen oder Facebook-IDs der Nutzer zur Bildung von Zielgruppen für Facebook-Ads an Facebook verschlüsselt übermittelt und nur zu diesem Zweck verwendet werden.

    IP-Adresse – Die IP-Adresse („IP“ steht für Internetprotokoll) ist eine Zahlenfolge anhand der mit dem Internet verbundene Geräte identifiziert werden können. Wenn ein Nutzer eine Website auf einem Server aufruft, dann teilt er dem Server seine IP-Adresse mit. Der Server weiß dann, dass er die Datenpakete mit dem Inhalt der Website an diese Adresse schicken muss.

    IP-Masking – Als „IP-Masking” wird eine Methode bezeichnet, bei der das letzte Oktett, d.h. die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse gelöscht werden, damit die IP-Adresse nicht mehr der eindeutigen Identifizierung einer Person dienen können. Daher ist das IP-Masking ein Mittel zur Pseudonymisierung von Verarbeitungsverfahren, insbesondere im Onlinemarketing.

    Interessenbasiertes Marketing bzw. Interessens und verhaltensbezogene Werbung – Von interessens- und/oder verhaltensbezogener Werbung spricht man, wenn Profiling eingesetzt wird, um das potentielle Interesse von Nutzern an Werbeanzeigen zu bestimmen (englisch „Online Behavioral Advertising“, kurz OBA). Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies und Web- Beacons eingesetzt.

    Opt-In – Der Begriff „Opt-In“ bedeutet so viel wie Anmeldung. Wird eine Anmeldung (z.B. durch Eingabe einer E-Mailadresse in ein Onlineformular- Feld) durch die Zusendung einer Bestätigungsmail an den Inhaber der E-Mailadresse bestätigt, spricht man von einem Double-Opt-In (DOI).

    Opt-Out – Der Begriff Opt-Out bedeutet so viel wie Abmeldung und kann z.B. einen Widerspruch (z.B. gegen Tracking) oder eine Kündigung (z.B. bei Newsletterabonnements) darstellen.

    Personenbezogenes Datum/Personenbezug – „Personenbezogene Daten“ alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

    Plugins/Social Plugins – Als Plugins (bzw. „Social Plugins“ im Fall von sozialen Funktionen) werden fremde Software-Funktionen bezeichnet, die in das Onlineangebot eingebunden werden. Sie können z.B. der Ausgabe von Interaktionselementen (z.B., einer „Gefällt mir“-Schaltfläche) oder von Inhalten (z.B. externe Kommentierfunktion oder Beiträge in sozialen Netzwerken) dienen.

    Profiling – Als „Profiling“ wird jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten bezeichnet, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen (je nach Art des Profilings gehören dazu Informationen betreffend das Alter, das Geschlecht, Standortdaten und Bewegungsdaten, Interaktion mit Webseiten und deren Inhalten, Einkaufsverhalten, sozialen Interaktionen mit anderen Menschen), zu analysieren, zu bewerten oder um sie vorherzusagen (z.B. die Interessen an bestimmten Inhalten oder Produkten, das Klickverhalten auf einer Webseite oder den Aufenthaltsort). Zu Zwecken des Profilings werden häufig Cookies und Web-Beacons eingesetzt.

    Pseudonymisierung/Pseudonyme – Als „Pseudonymisierung“ wird bezeichnet, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise gewährleistet ist, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden bzw. gewährleistet ist, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden; D.h. wenn in einem Cookie zwar ein genaues Interessensprofil des Computernutzers gespeichert wird (quasi ein „Marketing-Avatar“), aber nicht der Name des Nutzers, dann werden seine Daten pseudonym verarbeitet. Werden sein Name, z.B. als Teil seiner E-Mailadresse oder seine IP-Adresse gespeichert, dann ist die Verarbeitung grundsätzlich nicht mehr pseudonym.

    Reichweitenmessung – Die Reichweitenmessung dient der Auswertung der Besucherströme eines Onlineangebotes und kann deren Verhalten, Interessen oder demographische Informationen, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse können z.B. Websiteinhaber erkennen, welche Arten von Menschen zu welcher Zeit ihre Webseite besuchen und für welche Inhalte sie sich interessieren. Dadurch können sie z.B. die Inhalte der Webseite besser auf die Bedürfnisse ihrer Besucher optimieren. Zu Zwecken der Reichweitenanalyse werden häufig Cookies und Web-Beacons eingesetzt.

    Session Cookies – Siehe „Cookies”.

    Tracking – Vom „Tracking“ spricht man, wenn das Verhalten von Nutzern über mehrere Onlineangebote hinweg nachvollzogen werden kann, z.B. zu Zwecken des Remarketings. Die im Hinblick auf die genutzten Onlineangebote gesammelten Verhaltens- und Interessensinformationen werden als Nutzer- Profile in Cookies oder auf Servern der Marketingdienstleister (z.B. Google oder Facebook) gespeichert.

    Verantwortlicher – Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet. 

    Verarbeitung – “Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.